Poster-Ausstellung

Die Poster-Ausstellung ist seit Jahren ein fester Bestandteil unserer Schule. Initiiert und ausgearbeitet wurde das Ausstellungskonzept durch unseren verstorbenen Kollegen Hans Oberender. Seit Einführung dieses Konzeptes genießt die Poster-Ausstellung hohe öffentliche Aufmerksamkeit.

Zum Konzept
Zum Ende des Ausbildungsabschnittes 12/1 werden die jeweiligen Schülerinnen und Schüler eines W-Seminars aufgefordert, die Inhalte ihrer schriftlichen W-Seminararbeiten in einem ansprechend gestalteten und informativen Poster zusammenzufassen. In den W-Seminaren des Leitfaches Kunst werden neben einer schriftlichen Arbeit auch künstlerisch-praktische Werke verlangt, die ebenfalls auf der Poster-Ausstellung präsentiert werden. Je nach thematischer Ausrichtung des W-Seminars können auch noch andere Präsentationsformen für die Ausstellung gewählt werden.

Zum Ablauf der Ausstellung
Zu Beginn der Poster-Ausstellung halten in der Regel drei Schülerinnen und Schüler Fachvorträge. Diese bilden exemplarisch die Bandbreite der an der Ausstellung beteiligten W-Seminare ab. Im Anschluss können die Poster und die Kunstwerke betrachtet werden. Die Poster-Ausstellung ist ein öffentliches Ereignis des Gymnasiums Penzberg und kann von jedem Interessierten besucht werden. Die Öffnungszeiten werden in der Presse, auf der Schulhomepage und auf Plakaten mitgeteilt.